INTEGRATIVES MONTESSORI ATELIER -
Katholischer Verein zur Förderung
der persönlichen Entwicklung

Herzogenburger Straße 68

3100 St. Pölten

Tel.: 02742 / 21618
vorstand@ima.schule

Unser Büro ist selten besetzt, aber wenn Sie uns eine Nachricht
auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, rufen wir Sie ehestmöglich zurück.

Per Mail sind wir besser erreichbar.

 

 

> IMPRESSUM

> DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

Kathrin Maria Niklos

Mag.a

Lehrerin Sekundaria

Ausbildungen: 

Lehramtsstudium an der Karl-Franzens-Universität Graz mit

den Fächern Biologie und Umweltkunde & Psychologie und
Philosophie Basisworkshop zur Sexualpädagogik, Helfer-Rettungsschwimmschein

 

Aufgaben im IMA: 

Ich arbeite mit den Kindern in der Sekundaria und halte den Geographieunterricht in allen vier Jahrgangsstufen. Zusätzlich unterstütze ich meine KollegInnen in den Fächern Englisch und Mathematik.

Lebensphilosophie:

»Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen.« Zitat aus der Antike. 

Warum bin ich Lehrerin geworden?

Es gibt viele Gründe warum ich mich für den Beruf als Lehrerin entschieden habe. Zum einen ist es der Austausch mit den Kindern und jungen Erwachsenen, der mir sehr viel Freude bereitet. Zum anderen bedeutet Schule für mich nicht nur, dass ich meinen Schülerinnen und Schülern etwas beibringe, sondern auch von ihnen lerne. Die Erfahrung, sie auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden begleiten und unterstützen zu können, finde ich unglaublich bereichernd.

Neben meinen Studienfächern interessiere ich mich generell sehr für die Naturwissenschaften und den Zusammenhängen zwischen Biologie und Chemie.

Durch meine vielen Europareisen konnte ich mein Interesse für die verschiedenen Sprachen und Kulturen unserer Erde sowie gesellschaftliche Themen wecken und mein Wissen vertiefen.

Was macht mich als Lehrerinnenpersönlichkeit aus und vor allem einzigartig?

Mir liegt es sehr am Herzen, dass die Kinder und jungen Erwachsenen ihre individuellen Fähigkeiten entwickeln können. Ich möchte ihnen den Raum dafür geben und ihre Neugier und Interesse mit meiner Begeisterungsfähigkeit stärken. Für mich ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Mich selbst einmal zurückzunehmen und ihnen einfach zuhören, wenn sie jemanden zum Reden brauchen.

Inneres Bild zum IMA: 

Meine SchülerInnen sollen sich beim Lernen wohlfühlen. Als Lehrperson kann man viel Positives zur Atmosphäre beitragen. Ein wertschätzender Umgang in der Schule mit meinen KollegInnen und meinen SchülerInnen ist mir sehr wichtig.

Neben den äußeren Begebenheiten ist die intrinsische Motivation etwas Neues aufzunehmen für den Lernerfolg ausschlaggebend. Wenn der Wunsch etwas zu erfahren von einem selbst kommt, bringt das mehr Freude am 1 Lernen.

Blick in die Zukunft:

Ich lasse mich gerne überraschen. :)