Foto Melanie Bonelli.jpg

Melanie Bonelli

Lehrerin Sekundaria

Ausbildungen: 

Mathematikstudium mit Schwerpunktwahlfach Physik

 

Lebensphilosophie:

Wenn du es nicht versuchst, wirst du nie wissen, ob du es kannst.

Der ideale Tag wird nie kommen. Er ist heute, wenn wir ihn dazu machen. 
-Horaz

 

Warum bin ich Lehrerin geworden:

weil ich mir keinen besseren Beruf vorstellen kann. Kein Tag ist wie der andere und man lernt selbst immer
wieder etwas Neues. Jedes Kind hat seine eigene Persönlichkeit und es ist sehr schön diese kennenzulernen
und die Entwicklung der Kinder mitzuverfolgen. Ich möchte meinen Schülern zeigen, dass Lernen
Spaß macht und spannend ist.

 

Was macht mich aus:

In einer Regelschule war es immer sehr schwer auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen,
daher bin ich sehr froh hier im IMA unterrichten zu dürfen, wo die individuelle Förderung im Vordergrund steht.
Ich möchte natürlich meine Begeisterung für Naturwissenschaften weitergeben.
Dabei sollte aber auch das Miteinander nicht zu kurz kommen. Ich möchte den Kindern mit
Verständnis und Humor begegnen und immer ein offenes Ohr für ihre Anliegen haben.

 

Inneres Bild zum IMA:

Mir ist es wichtig, dass sich die Kinder in der Schule wohlfühlen und nicht ständig unter Druck und Stress stehen.
Ich denke, dass das IMA der richtige Ort dafür ist, da auf die Bedürfnisse eingegangen wird, aber auch der
soziale Umgang untereinander von großer Bedeutung ist. Das IMA gibt den Kindern die Möglichkeit
sich individuell zu entwickeln und in einer vertrauten und familiären Umgebung zu lernen.