Foto Sarah Sterkl.jpg

Sarah Sterkl

BEd

Lehrerin Sekundaria

Ausbildungen: 

BBafEp St.Pölten mit Abschluss zur Kindergartenpädagogin plus Früherziehung

Lehramtstudium an der Universität Wien

Selbstständige Gonis-Beraterin

Fächer im IMA:

Mathematik & Geschichte

Lebensphilosophie: 

„Wer alles mit einem Lächeln beginnt, dem wird das meiste gelingen.“
– Dalai Lama

Warum bin ich Lehrer*in geworden?

Ich wusste schon in meiner Kindergartenzeit, dass ich später mit Kindern arbeiten möchte.
Jede*r hat das Potenzial alles zu tun und alles zu werden.
Genau dabei möchte ich die Schüler*innen unterstützen und ihnen Wissen für ihren weiteren
Lebensweg mitgeben, damit die Kinder ihre Träume verwirklichen können.

Was macht mich als Lehrerpersönlichkeit aus und vor allem einzigartig?

Ich bin ein sehr fürsorglicher und geduldiger Mensch und hatte immer schon mit Kindern in
meinem privaten Umfeld zu tun. Ich habe ein offenes Ohr für Probleme und Fragen und versuche
immer für alle da zu sein, egal ob jung oder alt. Für mich ist es eine Bereicherung als Lehrerin zu arbeiten,
da sich die Tage sehr unterschiedlich gestalten und ich mich mit den Kindern freue,
wenn sie die Materie begreifen und verstehen. Wichtig ist es auch, dass die Kinder dort abgeholt werden,
wo sie stehen, um sie gezielt zu fördern und zu begleiten.

Inneres Bild zum IMA:

Ich sehe das IMA als große Familie, wo klein und groß gemeinsam wachsen.
Wir sind alle gleich und doch so unterschiedlich, was das Lernen und Lehren so bereichernd macht.
Vor allem die Zusammenarbeit im Team aber auch mit allen Schüler*innen übergreifend hilft
sehr bei der persönlichen Entwicklung. Wertschätzung, Hilfsbereitschaft, Freundschaft werden
im IMA großgeschrieben und das gefällt mir!